Grunzende Alpinisten

Was hat wohl ein «Alpsäuli» mit unserem Unternehmen zu tun? Wir kümmern uns seit Jahren darum, dass die Mailings von KAGfreiland gut bei den Kunden ankommen. Die gemeinnützige Organisation setzt sich für die artgerechte Haltung von Nutztieren ein – aktuell mit ihrem Projekt «Alpsäuli».

Aus Sicht von KAGfreiland ist diese Haltungsform nicht artgerecht und entspricht in keiner Weise den Ansprüchen dieser intelligenten Tiere. Aus diesem Grund hat KAGfreiland das Projekt «Alpsäuli» lanciert und konnte bereits in der Pilotphase 2017 aufzeigen, dass die Alpung von Schweinen auch unter den heutigen Bedingungen noch möglich ist und einen wertvollen Beitrag zur Ökonomie und Ökologie der Alpwirtschaft leisten kann. Dabei steht sowohl das Tierwohl als auch die natürliche Landschaftspflege im Fokus.

Das Pilotprojekt war ein voller Erfolg und stiess bei den Konsumenten wie auch bei den Produzenten auf grosses Interesse. Aus diesen Gründen wird KAGfreiland das Projekt auch im Sommer 2018 weiterführen und etwa 20 Schweine der seltenen Rasse «Turopolje» alpen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie auf den folgenden Websites:
www.alpsäuli.ch
www.kagfreiland.ch/kampagnen/alp-weideschwein

 

Jetzt spenden!

 

Falls Sie sich persönlich ein Bild von dieser ursprünglichen und artgerechten Haltungsform machen möchten, freuen sich unsere «Alpsäuli» selbstverständlich auch über Ihren Besuch direkt auf der Alp.

Über KAGfreiland

KAGfreiland setzt sich seit 1972 mittels Kampagnen, Tierwohlprojekten und Öffentlichkeitsarbeit für die artgerechte Haltung von Nutztieren ein. KAGfreiland ist zugleich das Biolabel mit den schweizweit strengsten Tierhaltungsrichtlinien. Mit dem KAGfreiland-Label ausgezeichnete Produkte garantieren beste Tierhaltung, die regelmässig unangemeldet und unabhängig kontrolliert wird.